tresenbauNach 14 Tagen im neuen Büro lässt sich feststellen, dass das neue Konzept allmählich greift. Und es scheint aufzugehen.

Der Brückentag bietet sich aber auch an, um denjenigen zu danken, ohne die der Umzug sicher nicht so reibungslos verlaufen wäre.

Ich kann natürlich nicht alle namentlich nennen. Ein besonderer Dank gilt aber unseren Mitarbeiterinnen, Frau Viets und Frau Kalthoff, die sich hier in den ersten Woche ordentlich ins Zeug legen. In dieses Zeug haben sich auch die zahlreichen Helfer aus dem Familien- und Freundeskreis gelegt, ohne die wir vermutlich über die Idee eines selbstgebauten Tresens gar nicht hinausgekommen wären und die in Rekordzeit Wagenladungen voller schwerer Kisten die 54 Stufen zum Büro hinaufbefördert haben. Nicht zuletzt gilt mein Dank den Beinahenachbarn von eneatec für eine unkomplizierte und hochprofessionelle Umsetzung unserer Telekommunikationsideen.
Last but not least natürlich auch Danke an diejenigen, die ich jetzt vergessen habe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.