Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Hier finden Sie alle Ankündigungen meiner Kanzlei über Öffnungszeiten, neue Artikel und was ich sonst noch für mitteilenswert halte. Gerne können Sie die "Kanzleinews" auch als RSS-Feed abonnieren.

urlaubIch werde in der Zeit von Dienstag dem 11. Juli bis einschließlich Freitag den 21. Juli nicht persönlich im Büro sein.

Aufgrund der allgemeinen Urlaubszeit beachten Sie bitte auch, dass das Büro in der Woche vom 17. Juli 2017 bis zum 21. Juli 2017 nur eingeschränkt besetzt ist. Telefonisch erreichen Sie uns in dieser Woche täglich zwischen 10 und 12 Uhr.

 

Nach ausgiebiger Erholung steht das Büro dann ab dem 24. Juli wieder vollumfänglich für Sie zur Verfügung.

strafrechtPassend zum Ende der Legislaturperiode und rechtzeitig vor der Sommerpause hat der Bundestag noch einige weitreichende Änderungen im Strafrecht beschlossen.

Künftig sollen z.B. illegale Autorennen demnach noch strafbarer sein, als sie es ohnehin schon waren. Dasselbe gilt für Einbruchdiebstähle, die sich – je nach Konstellation – im Strafrahmen künftig nicht mehr vom warmen Abriss des gesamten Hauses unterscheiden werden. Der Lückenschluss im Strafrecht wird für die Wählergunst vorangetrieben und dafür ist es egal, ob überhaupt Lücken bestehen.

Aber auch prozessual tut sich einiges. Der sagenumwobene „Bundestrojaner“ ist erst einmal beschlossene Sache und Zeugenaussagen bei der Polizei werden künftig zur Pflichtveranstaltung. Gerade der letzte Punkt dürfte schon bald praktische Relevanz entfalten. Deshalb werde ich die Hinweise für Zeugen demnächst anpassen und weise bereits jetzt darauf hin, dass sich an dem Recht eines Zeugen auf anwaltlichen Beistand nichts ändern wird. Wer sich dann nicht absolut sicher ist, dass er sich nicht doch bei seiner Aussage der Gefahr eigener Strafverfolgung aussetzt, sollte sich zumindest diese Option durch den Kopf gehen lassen, um sich nicht um eben diesen und den Kragen zu reden.

Die anderen Neuerungen werden natürlich ebenfalls eingepflegt.

telefon400Die technischen Schwierigkeiten konnten endlich behoben werden, Telefon und Internet funktionieren endlich, wenn auch noch die eine oder andere kleinere Modifikation erforderlich ist. Die Kanzlei ist damit aber endlich so erreichbar, wie sie sein soll. Sie erreichen das Büro ab jetzt von Montag bis Freitag zwischen 8.30 Uhr und 12.30 Uhr, sowie montags, dienstags und donnerstags zwischen 14.30 und 17.00 Uhr.

tresenbauNach 14 Tagen im neuen Büro lässt sich feststellen, dass das neue Konzept allmählich greift. Und es scheint aufzugehen.

Der Brückentag bietet sich aber auch an, um denjenigen zu danken, ohne die der Umzug sicher nicht so reibungslos verlaufen wäre.

Ich kann natürlich nicht alle namentlich nennen. Ein besonderer Dank gilt aber unseren Mitarbeiterinnen, Frau Viets und Frau Kalthoff, die sich hier in den ersten Woche ordentlich ins Zeug legen. In dieses Zeug haben sich auch die zahlreichen Helfer aus dem Familien- und Freundeskreis gelegt, ohne die wir vermutlich über die Idee eines selbstgebauten Tresens gar nicht hinausgekommen wären und die in Rekordzeit Wagenladungen voller schwerer Kisten die 54 Stufen zum Büro hinaufbefördert haben. Nicht zuletzt gilt mein Dank den Beinahenachbarn von eneatec für eine unkomplizierte und hochprofessionelle Umsetzung unserer Telekommunikationsideen.
Last but not least natürlich auch Danke an diejenigen, die ich jetzt vergessen habe.

kabelsalatSo reibungslos der Umzug auch geklappt hat, am Ende bleiben uns ein paar Kinderkrankheiten leider trotzdem nicht erspart.

Unser Telekomunikationsanbieter hat offensichtlich ein paar technische Probleme, die dazu führen, dass die Kanzlei nach wie vor nicht über den geplanten Telefon- Fax- und Internetanschluss verfügt. Zum Glück haben wir noch einen weiteren Dienstleister an unserer Seite, der uns eine Notlösung für das Telefon gebastelt hat. Es kann aber dennoch in den nächsten Tagen noch zu Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme kommen. Falls dem so ist: E-Mails kann ich spätestens im heimischen W-Lan lesen und ich rufe dann auch noch gern zurück. Faxen sollten Sie zur Zeit aber lieber nicht machen. Ich sage natürlich Bescheid, wenn alles wieder normal läuft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.